Ein herzliches Willkommen an alle Neumitglieder, ob groß oder klein, ob im Heft erwähnt oder nicht. Fühlen Sie sich/Ihr euch alle wohl bei uns, alleine, mit Freunden, mit der Familie und mit den Kindern.
Nur wenige Tage vor dem Lockdown wegen der Corona-Pandemie konnten wir die Frühjahrsüberholung unserer Tennisplätze ab-schließen. Dann war erst mal Schluss. Im Zuge der schrittweisen Lockerungen durften wir, unter Einhaltung der Hygienevorschriften, den Spielbetrieb wieder aufnehmen.
Wie jeder Tag für Tag sehen kann, gestaltet sich der Spiel- und Trainingsbetrieb lebhaft und interessant, nicht zuletzt durch eine Vielzahl neuer Mitglieder in diesem Jahr. Die neuen Mitglieder haben sich umfangreich engagiert mit Spenden, vor allem aber auch durch Arbeitszeit und Eigeninitiative, sodass die Tennisabteilung aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht ist, Renovierungen und Modernisierungen umgesetzt werden konnten. Die nächsten Renovierungsschritte sind bereits geplant.
Entscheidend ist aber die durchgängig positive und freundliche Atmosphäre, zu der jedes einzelne Mitglied (Kinder und Erwachsene) beiträgt.
Die Abteilungsleitung bereitet derzeit die Überarbeitung bzw. Neufassung der Abteilungsordnung vor, um uns auch hier zeitgemäß aufzustellen. Diese Neufassung wird dann auf der Mitgliederversammlung im November diskutiert und verabschiedet werden können.
Im sportlichen Bereich streben wir zum Einen an, wieder mehr Mannschaften zu melden, um allen Interessierten Spielmöglichkeiten auch im Wettkampfmodus zu geben, zum anderen streben wir auch eine leistungsentsprechende Einstufung unserer Mannschaften an. Die Vorabsprachen sollten möglichst frühzeitig erfolgen (spätestens Ende September), damit entsprechende Planungen möglich sind. Darüber hinaus muss die Teilnahme von Mannschaften an einer Winterrunde bis zum Erscheinen des Heftes bereits gemeldet sein.

Damen

Die Damenmannschaft (4er, Kreisklasse 4 Gr. 093 OS) tritt diese Saison notgedrungen in der Kreisklasse 4 an (voriges Jahr noch 6er Mannschaft in der Kreisklasse 1!). Alle Spiele wurden mit 6:0 gewonnen.
Da wir gerne nächste Saison wieder als 6er-Mannschaft in einer leistungsgerechten Gruppe antreten möchten, würden wir uns sehr über Verstärkung freuen!
Bei Interesse bitte bei anna.franze@t-online.de melden.

Auch eine Damen 30 Mannschaft (4er Kreisklasse 4 Gr. 124 NO) ist am Start, in Spielgemeinschaft mit dem 1. FC Röthenbach, mit einem Unentschieden und 2 verlorenen Spielen bislang.

 

Herren

Allen Widrigkeiten zum Trotz hat die Erste Herren Mannschaft Ü-40 (Kreisklasse 2 Gr. 108 OS) ihre Aufstiegsambitionen aus der Kreisliga 2 in der ersten Saisonhälfte untermauert und verliert dabei ganz sicher nicht den Spaß aus den Augen! Die Sperrung der Tennisanlagen, damit einhergehender Trainingsstopp und auch die zunächst bestehende Ungewissheit, ob ein Liga-Betrieb in diesem Jahr überhaupt stattfinden können würde, tat der Stimmung innerhalb der Mannschaft keinen Abbruch. Die Spieler versorgten sich währenddessen gegenseitig mit Trainingsideen aus dem heimischen Garten über die eingerichtete WhatsApp-Gruppe und hielten sich mit Individualtrainingseinheiten sowie hopfenbasierten Elektrolytgetränken fit. Dann die Erleichterung Ende Mai: der Trainingsbetrieb konnte wieder aufgenommen werden und ein Ligabetrieb wurde seitens des Bayerischen Tennisverbandes ebenfalls für die Sommersaison 2020 eingerichtet. Seit dem 20.06.2020 misst sich die Herren-40-Mannschaft des TSV mit dem TC Rückersdorf, den TF Grün-Weiß Fürth II, dem 1. TC Heroldsberg, dem FSV Stadeln, dem FSV Schönberg und dem TC Noris Weiß-Blau Nürnberg. Nach vier von sechs Spielen führt dabei die Mannschaft von Spielführer Volker Ergenzinger und Co-Kapitän Raphael Schäfer die Tabelle ungeschlagen an. Das Spitzen(heim)spiel gegen den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen TC Rückersdorf wurde am 18.07.2020 vor einer tollen Kulisse mit 7:2 gewonnen. Jetzt verabschiedet sich die Mannschaft erst mal in die wohlverdiente Sommerpause und wird die letzten beiden Saisonspiele dann gegen Heroldsberg und Stadeln im September 2020 bestreiten.
Fest steht jedoch jetzt schon, dass sich die Mannschaft in keiner Hinsicht verstecken muss: sportlich ist die Weste blütenweiß und nicht nur jeder Sieg, sondern tatsächlich jede Trainingseinheit auf unserem wunderschönen Gelände wird dazu genutzt, die mannschaftliche Geschlossenheit zu stärken – das gilt von der unangefochtenen Nr. 1 bis hin zu den zu jederzeit willkommenen Neu-Mannschaftsmitgliedern!

Das Zwischenfazit der laufenden Saison kann also nur lauten: eine tolle Truppe hat sich da zusammengefunden bei der die sportlichen Ergebnisse, aber allem voran auch der Spaß, mit- und untereinander, stimmen.

 

Nicht zu vergessen die fachkundige Anleitung von unserem Trainer Jonny Wndisch, der es sich auch nicht nehmen lässt, bei den Spielen anwesend zu sein und aus seiner reichen Erfahrung wertvolle Matchtipps mitzugeben.

 

Jugend

Es gibt von unseren jungen Spielern viel Gutes zu berichten: Die bewährte Spielgemeinschaft mit Pfeil Phönix hat in diesem Jahr viele Erfolge zu vermelden. Die Knaben 14 Mannschaft (Kreisklasse 2 Gr. 157 OS) besteht
aus: Maximilian Ciolacu, Julius Rosenberg, Gregor Gottwik Leleu, Nico Pohlmann (SG Pfeil Phönix), Kimia Wiedl (SG Pfeil Phönix), haben in ihrer Gruppe alle Spiele gewonnen und die Saison auf dem 1. Platz beendet. Gratulation!
Auch die Jüngsten U 10 Spieler: Clara Seibold, Fabian Kardinal, Marius Augustin, Lenn Lostun, Sophie Nether (SG Pfeil Phönix), Magdalena Lechner (SG Pfeil Phönix), Tim Stöcker und Freya Neumann (SG Pfeil Phönix), konnten diese Saison viele positive Erfahrungen sammeln. Bisherige Bilanz: 1 x gewonnen, 2 x unentschieden, 1 x verloren.
Für alle Kinder, die bereits Tennisunterricht hatten und die Spielregeln kennen, findet vom 3. – 6. August unser jährliches Ferien-Tenniscamp statt, täglich zwischen 10.00 und 13.30 Uhr, Altersklasse 8 bis 12 Jahre. Den Abschluss des Camps feiern wir mit einer ,,Siegerehrung‘‘ und einem gemütlichen gemeinsamen Pizza-Essen. Bei vielen Anmeldungen wird es in der darauffolgenden Woche ein zweites Tenniscamp geben. Bitte alle rechtzeitig an die Trainerin Tabita Pietsch wenden und anmelden!
Juniorinnen 18 (Kreisklasse 1 Jugend Gr. 140 WE): Trotz ausreichender namentlicher Meldungen war es bislang schwierig, die Mannschaft personell aufzustellen, was sich leider auch in den Ergebnissen niederschlägt: ein Unentschieden und drei Niederlagen. Lasst euch nicht entmutigen, nehmt euch ein Beispiel an den Herren als Team und macht weiter. Nach jeder Schwierigkeit kommt wieder ein Erfolg!

Die erste Hochzeit …

… im renovierten Tennisheim konnte bereits gefeiert werden: wir gratulieren Katrin und Andreas ganz herzlich. Wie man hört, war es eine sehr schöne und lange Feier. Eine Ermutigung für andere Paare?

Am 10.07.2020 wollten wir, trotz aller Corona-Widerstände, standesamtlich in Nürnberg heiraten.
Da Lockerungen eine Feier mit 100 Personen wieder möglich gemacht haben, waren wir auf der Suche nach einer geeigneten Location.
Da ich seit diesem Jahr Mitglied im Verein (Abteilung Tennis) bin, hat uns von Anfang an unser Tennisheim sehr gut gefallen. Nach den tollen Umbauarbeiten war die Entscheidung gefallen. Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen, begannen wir mit den Planungen.

Wie man an auf dem Bild sehen kann, haben wir Dekoration in verschiedenster Art und Weise angebracht und so alles nach unseren Vorstellungen gestalten können.
Wir sind sehr glücklich, dass wir die Möglichkeit hatten, unsere Feierlichkeiten im Tennisheim durchführen zu können. Wir hatten in jeglicher Hinsicht einen unvergesslichen Tag.

Andreas Schillinger und Katrin Frey-Schillinger

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner